All for Joomla All for Webmasters
Die Ausstellung des bulgarische Künstlers und Ikonenmalers Dian Kostov in der Votivkirche wurde verlängert

Die konzeptionelle Ausstellung Kreuzweg. Der Preis der Wahl des bulgarische Künstlers und Ikonenmalers Dian Kostov in der Votivkirche am Rooseveltplatz wurde verlängert.

 

Die rund 70 ausgestellten Ikonen, Fresken und Plakate sind nun noch bis Sonntag, den 04. Juni 2023 zu sehen. 

 

Die Installation „Kreuzweg ‒ der Preis der Wahl“ wird direkt am Eingang der Kathedrale beginnen und das Publikum mit einer kreisförmigen Bewegung konfrontieren, die die Möglichkeiten symbolisiert, die sich uns bieten. Die Kathedrale wird in drei Teile "verteilt" sein, jeder mit seiner eigenen Botschaft und einer anderen Erfahrung: 

 

Wohin gehen wir?

Der Weg
Wer bist du? Die Kosten der Wahl

Im ersten Teil der Ausstellung werden wir mit der Frage "Wohin gehen wir?" konfrontiert. Sie wird die Dynamik der heutigen Zeit und unser Streben nach Besitz und Konsum gestalten. 

 

Im Rahmen der Ausstellung werden an vielen Stellen Spiegel aufgestellt, damit die Besucher sich selbst "begegnen", aber auch "mit sich selber konfrontieren" können. 

 

Der zweite Teil ist dem Thema „Der Weg“ gewidmet, und es werden Originale der Werke des Künstlers ausgestellt, zusammen mit Postern seiner Wandgemälde. 

 

Dieser Teil wird sich im Mittelschiff der Kirche befinden und alle Ikonen, die 10 Gebote, als Gemälde wiedergeben. Auf beiden Seiten werden Leinwände mit einer Darstellung des Himmels zu sehen sein. Die Vögel werden über den gesamten Raum verteilt sein und die Illusion schaffen, dass sie fliegen. 

 

Image

Der dritte Teil der Ausstellung beginnt mit einer Dornenkrone, unter der ein Spiegel angebracht wird. Anschließend wird auf einem Monitor ein kurzer Film gezeigt, in dem die Frage „Wo spürst du Gott?" von kleinen Kindern, älteren Menschen und prominenten Fachleuten der Wissenschaft beantwortet wird. 

 

Die Installation „Wer bist du?“ wird als letzter Höhepunkt der Ausstellung präsentiert. Die Betrachter können davor stehen wie vor einem inneren Altar und sich vor den Augen des Herrn die wichtigsten Fragen stellen. 

 

Vorgeschichte

Der Autor Dian Kostov wurde von Pfarrer Dr. Farrugia eingeladen, seine Ausstellung in der Votivkirche im Jahr 2020 zu realisieren. Die Pandemie machte die Verwirklichung der Idee zu jener Zeit unmöglich. 

 

Die Einladung wurde in den nächsten zwei Jahren erneuert, und die Realisierung der Ausstellung ist nun bereits im Gange.

 

Прочетено 315 пъти Последна промяна от Сряда, 31 Май 2023 22:33
Регистрирай се за да оставиш коментар
Top
We use cookies to improve our website. By continuing to use this website, you are giving consent to cookies being used. More details…